Rauch

now browsing by tag

 
 

Tafelspitz ohne Spitz(e)

Der Name “Tafelspitz” leitet sich ja eigentlich vom Zuschnitt eines Fleischstücks ab, dass die gemeine Kuh quasi vorm Schwanz sitzen hat und das spitz zuläuft. Wenn man denn Silvester drei Kilo davon bräuchte… Wenn man weniger braucht, glaubt eben die Spitze dran und vom Tafelspitz bleibt eben noch die Tafel. Sozusagen… Das Stück auf jeden Fall – mit Fettdeckel – ein, zwei Stündchen vorm Grillen mit Senf und einer Kräuter-Würzmischung eingerieben und dann bei 130°C indirekt auf den Rost bzw. erst noch auf eine Salzplanke. Dazu eine Hand voll feuchter Buchenholzspäne in die Glut (oder auch vorher in eine Smoking-Box), damit es ein schönes Raucharoma gibt. Bei 58°C Kerntemperatur ist der Tafelspitz perfekt, um ein Jahr ausklingen zu lassen und ein neues einzuläuten!

Einfach LACHS & Broccoli

Nichts wildes, und keine Zauberei, aber der Geschmack von frischem gegrilltem Lachs aus dem Rauch ist schon ne Wucht! Dazu den Lachs auf einem großen Stück Alufolie platzieren, zunächst von fühlbaren Gräten befreien und anschl. mit gestoßenem Pfeffer und etwas grobem Salz bestreuen. Direkt zu Beginn des Grillens einige Holzwürfel (fast Faustgroß) mit in die Glut geben, so dass diese schön zu qualmen (NICHT BRENNEN) beginnen. Deckel zu und warten! – Ab und an darf man mal unter den Grilldeckel blinzeln. Sobald ein wenig Eiweiß an der Oberfläche des Lachs austritt, ‘kann’ man den Fisch vom Grill nehmen. Dazu haben wir noch etwas Broccoli gehabt, der allerdings aus dem Küchenpott kam.
FAZIT: Sehr einfache Zubereitung & wahnsinnig frisch und lecker!

Gruß aXel